Donnerstag, 17. Dezember 2015

"Mehr Europa" für Kampf gegen Terror

Südtirols Autonomiegruppe teilt die von Ministerpräsident Renzi aufgezeigte Strategie zur Bekämpfung des Terrorismus und zur Bewältigung der Einwanderungswelle.

Europa im Kampf gegen den Terror
Badge Local
Europa im Kampf gegen den Terror

"Es braucht mehr und nicht weniger Europa und es wäre völlig verfehlt, neue Grenzzäune innerhalb der EU zu errichten", betonte SVP-Senator Karl Zeller in seiner Stellungnahme zum Bericht des Ministerpräsidenten Matteo Renzi zum Europäischen Rat vom 17. und 18. Dezember.

Zeller erinnerte auch an die Worte des ehemaligen Staatspräsidenten Giorgio Napolitano, dass es einen Zusammenhang zwischen den vermehrten Anschlägen islamischer Terroristen und dem Schulterschluss der Europäischen Union mit den Vereinigten Staaten und letzthin auch mit Russland gebe.

"Die Strategie Renzis, Russland in den Kampf gegen den Terror einzubinden und kühlen Kopf zu bewahren, also nicht blindlings die IS- kontrollieren Gebiete in Syrien und im Irak zu bombardieren oder gar dort einzumarschieren, ist richtig", erklärt Karl Zeller.

stol

stol