Freitag, 25. August 2017

Mehr Sport für Südtirols Schüler

8 von 10 Kindern und Jugendlichen bewegen sich laut der Weltgesundheitsorganisation WHO zu wenig. Zumindest während der Schulzeit wird sich das in Südtirol ändern: Ab 2018 sollen die Sportstunden in Grund- und Mittelschulen deutlich erhöht werden.

Südtirols Schüler sollen mehr Sport treiben.
Badge Local
Südtirols Schüler sollen mehr Sport treiben. - Foto: © shutterstock

Der Turn- und Sportunterricht fristet derzeit an vielen Südtiroler Schulen ein ziemliches Schattendasein: An Südtirols Grundschulen gibt es in den vierten und fünften Klassen gerade einmal eine Wochenstunde Sport, in der Mittelschule sind es 1,5 Stunden – außer die einzelnen Schulen stocken sie im Rahmen ihrer Autonomie auf.

Das wird sich ändern, die Weichen dafür werden in den nächsten Monaten gestellt, erklärt Schullandesrat Philipp Achammer dem Tagblatt „Dolomiten“.

Im Schuljahr 2018/19 sollen die Sportstunden von der ersten Klasse Grundschule bis zur dritten Klasse Mittelschule auf mindestens 2 erhöht werden. In den unteren Klassen werden es voraussichtlich sogar 3 Schulstunden pro Woche werden.

D/wib

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol