Freitag, 31. Mai 2019

Mehrere blutige Zwischenfälle in Jerusalem

Mehrere Zwischenfälle haben in Jerusalem das vierte Freitagsgebet des Fastenmonats Ramadan überschattet. Dazu waren um die Mittagszeit wieder Zehntausende Muslime aus Israel und dem Westjordanland erwartet worden. In den frühen Morgenstunden verletzte ein 19-Jähriger in der Nähe des Damaskus-Tors bzw. des Jaffators der Altstadt zwei Israelis mit Messerstichen, wie israelische Medien melden.

Erhöhte Präsenz der Sicherheitskräfte in Jerusalem. - Foto: APA (AFP)
Erhöhte Präsenz der Sicherheitskräfte in Jerusalem. - Foto: APA (AFP)

stol