Montag, 08. April 2019

Mehrere Tote nach Protesten im Sudan

Bei Protesten gegen die Regierung von Präsident Omar al-Bashir sind am Wochenende sieben Demonstranten getötet worden. Zudem seien „15 Bürger und 42 Mitglieder der Sicherheitskräfte verwundet” worden, wie Sudans Innenminister Bushara Juma am Montag dem Parlament in Khartum mitteilte. Insgesamt seien fast 2.500 Menschen festgenommen worden.

Regierungsgegner protestieren seit Samstag in Khartum Foto: APA (AFP)
Regierungsgegner protestieren seit Samstag in Khartum Foto: APA (AFP)

stol