Sonntag, 04. Oktober 2020

Unglaublich knapp: Paul Rösch bleibt Bürgermeister von Meran

Die Stimmauszählung nach der Stichwahl in Meran war wohl einer der spannendsten Momente der Gemeinderatswahlen 2020: Lange lag Herausforderer Dario Dal Medico vorne, erst die letzte Wahlsektion brachte Paul Rösch den Sieg.

Er hat es geschafft: Paul Rösch bleibt Bürgermeister in Meran.
Bei den Wahlen am 20. und 21. September lag Rösch noch relativ deutlich mit 28,4 Prozent der Stimmen vor seinem Herausforderer Dario Dal Medico (22,9 Prozent).

Am heutigen Sonntag fand die Stichwahl in Meran statt, zu der erneut 30.709 Wahlberechtigte gerufen wurden. 46,6 Prozent der Wahlberechtigten gaben bis 21 Uhr ihre Stimme in Meran ab.

37 Stimmen machten den Unterschied

Ab 21 Uhr wurde ausgezählt, und schon von Beginn an lag Herausforderer Dario Dal Medico vor dem amtierenden Bürgermeister. Zunächst mit mehreren Prozentpunkten, doch mit jeder Wahlsektion konnte Rösch den Vorsprung auf Dal Medico verringern.

Eine Sektion vor Schluss (27 von 28) lag Dal Medico nur noch mit 50,3 Prozent vor Rösch (49,7).

Die letzte Sektion sollte das Zünglein an der Waage sein: Bei 28 von 28 Sektionen vereinte Paul Rösch 50,1 Prozent der Stimmen auf sich, Dario Dal Medico hatte wegen 37 Stimmen und 49,9 Prozent das Nachsehen.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Spontan brach Applaus für Paul Rösch im Gemeinderatssaal aus.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Wie in Bozen waren auch in der Passerstadt fast alle Stimmzettel (98,3 Prozent) gültig.

Auch in Bozen fanden am Sonntag die Stichwahlen statt. Dort konnte sich der amtierende Bürgermeister Renzo Caramaschi durchsetzen. Mehr zur Stichwahl in der Landeshauptstadt lesen Sie hier.

Alle Ergebnisse des ersten Wahlgangs in Meran finden Sie auf der Sonderseite von STOL zur Gemeinderatswahl 2020.

liz