Dienstag, 23. März 2021

Meran: Rösch tritt erneut zur Wahl an

Der „Kater“ ist aus dem Sack: Ex-Bürgermeister Paul Rösch will erneut in den Wahlkampfring von Meran steigen.

Hat am Dienstag seine erneute Kandidatur verkündet: Merans ehemaliger Bürgermeister Paul Rösch.
Badge Local
Hat am Dienstag seine erneute Kandidatur verkündet: Merans ehemaliger Bürgermeister Paul Rösch. - Foto: © lu
Das hat die Liste Grüne/Rösch am Dienstagvormittag im Park neben der Landesfürstlichen Burg verkündet.

Bei den Gemeindewahlen im September hatte die Liste Rösch/Grüne die meisten Stimmen erzielt und als einzige Partei 8 Vollmandate erreicht.

Der damals amtierende Bürgermeister Paul Rösch hatte sich bei den Gemeinderatswahlen 2020 in der Stichwahl durchsetzen können, scheiterte aber an der Bildung eines Stadtrates. Im November wurde Meran unter kommissarische Verwaltung gestellt, Anna Aida Bruzzese übernahm bis zu den Neuwahlen das Ruder.

Am Dienstagvormittag dann die offizielle Verkündung: Paul Rösch wird wie schon 2015 und 2020 erneut als Bürgermeisterkandidat antreten.

„Wir wollen Meran in Zeiten der Pandemie Stabilität bieten: mit einem eingespielten Team und mit einem erfahrenen Bürgermeister, der sofort loslegen kann und keine Einarbeitungszeit braucht“, erklärte Madeleine Rohrer bei der Pressekonferenz am Dienstag.

Rösch selbst sagte: „Wenn ich etwas angefangen habe, dann ziehe ich es auch durch. Wir haben 2 Wahlen hintereinander gewonnen und damit den Auftrag erhalten, die Zukunft dieser Stadt mitzugestalten.“

Madeleine Rohrer, die im Herbst die meisten Vorzugsstimmen erhalten hatte, übernimmt die Führung der Liste Rösch/Grüne.

Der Dritte im Bunde ist Andrea Rossi, der bis Herbst Vizebürgermeister in Meran war.

Die SVP Meran hingegen wartet noch mit der Verkündung ihres Kandidaten – wahrscheinlich bis zur Bekanntgabe des Wahltermins. Katharina Zeller scheint aber immer noch hoch im Kurs.

dol/stol