Freitag, 11. Oktober 2019

Messerangriff in Manchester - Polizei geht von Terror aus

Ein Messerangreifer hat in einem Einkaufszentrum in Manchester am Freitag 4 Menschen verletzt. Die Polizei geht von Terror aus. Die weiteren Hintergründe der Tat blieben zunächst unklar.

Der etwa 40 Jahre alte Mann wurde wegen Terrorverdachts festgenommen. - Foto: © APA/afp / LINDSEY PARNABY

Ein etwa 40 Jahre alter Mann sei am Freitag wegen Terrorverdachts festgenommen worden, teilte die Polizei laut der britischen Nachrichtenagentur PA mit.

2 Frauen und ein Mann wurden mit Stichwunden ins Krankenhaus eingeliefert, eine weitere Frau wurde ambulant behandelt, wie es in der Polizeimitteilung hieß. Zunächst hatte es geheißen, 5 Menschen seien verletzt worden, das korrigierte die Polizei später.

Eines der Opfer sei schwer verletzt


Unter Tatverdacht steht ein ungefähr 40 Jahre alter Mann, der vor Ort festgenommen wurde. Er stehe im Verdacht, eine terroristische Tat angezettelt, vorbereitet und ausgeführt zu haben. Tote habe es nicht gegeben, zitierte die britische Nachrichtenagentur PA einen Polizeisprecher. Die „Manchester Evening News“ berichtete, eines der Opfer sei schwer verletzt worden.

apa