Dienstag, 10. Dezember 2019

Migranten in der Ägäis gerettet

Vor der kleinen Ägäisinsel Kalolimnos hat die griechische Küstenwache am Dienstag 30 Migranten aus Seenot gerettet. Diese Menschen hatten am frühen Morgen ein Notsignal gesendet, wie das Staatsfernsehen ERT unter Berufung auf die Küstenwache berichtete. In den vergangenen 24 Stunden seien zudem 162 weitere Migranten von der griechischen Küstenwache vor anderen Inseln aufgegriffen worden.

Flüchtlingselend in überfülltem Lager in Moria auf Lesbos.
Flüchtlingselend in überfülltem Lager in Moria auf Lesbos. - Foto: © APA (AFP) / ARIS MESSINIS

apa