Sonntag, 20. Januar 2019

Mindestens 56 Tote bei Bootsunglücken im Mittelmeer

Bei 2 Bootsunglücken im Mittelmeer sind mindestens 56 Menschen ums Leben gekommen, 117 Menschen wurden vermisst. Auf einem vor Libyen in Seenot geratenen Schlauchboot seien nach Angaben von drei Überlebenden ursprünglich 120 Menschen gewesen, teilte die Internationale Organisation für Migration (IOM) am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

Das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR fordert, weitere Tragödien zu verhindern. - Foto: APA (AFP)
Das UN-Flüchtlingshochkommissariat UNHCR fordert, weitere Tragödien zu verhindern. - Foto: APA (AFP)

stol