Mittwoch, 24. November 2021

Ministerrat stimmt heute über Super Green Pass (2G) ab

Der Ministerrat tagt heute, um weitere Maßnahmen im Kampf gegen die Corona-Epidemie zu ergreifen. Auf dem Tisch liegen unter anderem die Einführung eines Super Green Pass.

Ohne Super Grünen Pass drohen weitere Einschränkungen.
Badge Local
Ohne Super Grünen Pass drohen weitere Einschränkungen. - Foto: © ANSA / ANGELO CARCONI / Z4Z
Sollte der Ministerrat neue Beschränkungen in den Regionen ergreifen, die wegen der hohen Ansteckungsrate nicht mehr als weiß eingestuft werden können, würden diese nur für Ungeimpfte gelten, betonte der Minister für die öffentliche Verwaltung Renato Brunetta.



Hier alles, was Sie zum Super Green Pass wissen müssen.

Derzeit wird in Rom noch darüber gestritten, ob der sogenannte Super-Green-Pass sofort, d.h. auch in den weißen Zonen, greifen soll oder erst bei Eintritt in die gelbe oder gar orange Risikozone. Für Südtirol macht das allerdings kaum einen Unterschied, da wir bereits kurz vor der Einstufung in „gelb“ stehen. Landeshauptmann Arno Kompatscher hofft allerdings, dass 2G nicht erst in der orangen Zone zugelassen wird. Österreich und sein harter Lockdown zeigen, dass es da schon zu spät sein dürfte.

Wie berichtet, begrüßt Südtirol 2G auf der ganzen Linie. „Ich hoffe, dass Rom so schnell wie möglich entscheidet, damit wir 2G in ganz Südtirol umsetzen können“, so Landesrat Thomas Widmann.

mit/bv/stol