Dienstag, 04. Februar 2020

„Minority SafePack“ wird nun der EU-Kommission vorgelegt

„Die Vorschläge der „Minority SafePack„-Initiative werden am Mittwoch an die neue Europäische Kommission in Brüssel weitergereicht“, erklärte FUEN-Vizepräsident Daniel Alfreider bei der Sitzung der SVP-Leitung.

Der Minority Safepack wird nun in der EU-Kommission behandelt.
Badge Local
Der Minority Safepack wird nun in der EU-Kommission behandelt.

Diese muss sich nun mit dem Antrag, der von rund 1,1 Millionen Bürgerinnen und Bürgern aus ganz Europa unterzeichnet worden ist, ganz konkret beschäftigen – vor allem mit den fehlenden europäischen Minderheitenstandards.

78.396 der Unterschriften kommen aus Italien, ein Großteil aus Südtirol.

„Der Minderheitenschutz soll eine europäische Angelegenheit werden“, betonte auch SVP-Obmann Philipp Achammer. „Wir als erfolgreiche Minderheitenpartei leisten hierzu auch weiterhin unseren Beitrag.“

Jüngst hat sich auch der Südtiroler Landtag, auf SVP-Antrag, mit den europäischen Minderheiten solidarisch erklärt – und der “Minority SafePack„-Initiative der Föderalistischen Union europäischer Nationalitäten (FUEN) seine Unterstützung zugesagt.

Die 6 SVP-Parlamentarier wollen nun auch in Rom für diese werben, sodass die enthaltenen Anliegen auch von Parlament und Regierung unterstützt werden.

liz