Donnerstag, 01. März 2012

Monti hält zweites Mandat für unwahrscheinlich

Ministerpräsident Mario Monti hält eine Verlängerung seines Mandats nach Ende der Legislaturperiode im Frühjahr 2013 für unwahrscheinlich. „Wenn ich und meine Minister unsere Arbeit gut machen, gibt es wenig Chancen, dass man uns bitten wird, im Amt zu bleiben“, sagte er im Interview mit der Nachrichtenagentur Bloomberg.

stol