Mittwoch, 03. Oktober 2012

Monti will „saubere Wahllisten“

Nach mehreren Skandalen um Korruption und Veruntreuung von Parteigeldern, die Italiens Politik erschüttern, will die Regierung Monti in Hinblick auf die Parlamentswahlen im kommenden Frühjahr für „saubere“ Wahllisten sorgen.

stol