Dienstag, 02. Juli 2019

Mutmaßliche IS-Anhänger in Sydney festgenommen

Die Polizei in Australien hat drei Männer wegen mutmaßlicher Anschlagspläne auf Polizeiwachen, Botschaften und Militäreinrichtungen in Sydney festgenommen. Die Pläne seien noch im Anfangsstadium gewesen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Die Männer sollen Verbindungen zur Jihadistenmiliz „Islamischer Staat“ (IS) haben.

Zusätzlich zu den Terror-Plänen habe er „die Bereitschaft gezeigt, nach Afghanistan zu reisen, um dort mit dem IS zu kämpfen“, sagte ein Polizeisprecher.
Zusätzlich zu den Terror-Plänen habe er „die Bereitschaft gezeigt, nach Afghanistan zu reisen, um dort mit dem IS zu kämpfen“, sagte ein Polizeisprecher. - Foto: © shutterstock

stol