Sonntag, 23. Mai 2021

Myanmar: Über 125.000 Lehrer wegen zivilen Ungehorsams suspendiert

Die Militärbehörden in Myanmar haben kurz vor Beginn des neuen Schuljahrs mehr als 125.000 Lehrer suspendiert, weil sie sich an Aktionen des zivilen Ungehorsams beteiligt hätten, berichtete ein Vertreter der Lehrervereinigung des Landes.

In Myanmar kommt es seit dem Militärputsch immer wieder zu Protesten. Nun sollen zahlreiche Lehrer wegen zivilen Ungehorsams suspendiert werden. - Foto: © APA/afp / HANDOUT









apa/reuters