Mittwoch, 28. Juli 2021

Nachhaltigkeit: Landesregierung regt Debatte im Landtag an

Zumal die nachhaltige Entwicklung eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe darstellt, setzt die Landesregierung auf die Zusammenarbeit mit dem Landtag.

Landeshauptmann Arno  Kompatscher bei der Vorstellung der Nachhaltigkeitsstrategie am vergangenen Freitag.
Badge Local
Landeshauptmann Arno Kompatscher bei der Vorstellung der Nachhaltigkeitsstrategie am vergangenen Freitag. - Foto: © LPA/Tiberio Sorvillo
Das Strategiepapier „Everyday for future – Gemeinsam für die Nachhaltigkeit“ ist öffentlich. Die Landesregierung hat es am vergangenen Freitag vorgestellt. Am neuen Klimaplan des Landes wird auf Hochtouren gearbeitet. Die Nachhaltigkeitsstrategie, die Klimaziele und der Klimaplan waren am gestrigen Dienstag erneut Thema in der Sitzung der Landesregierung.

„Wir haben klare Zielsetzungen. Nun gilt es, Wege zu definieren“, sagte gestern nach der Regierungssitzung Landeshauptmann Arno Kompatscher. Es seien wesentliche Elemente festzulegen, wofür ein breiter Konsens gefragt sei.

Daher wolle die Landesregierung in den kommenden Wochen und Monaten die Ansätze, Ziele und Vorhaben für den Beitrag Südtirols zu einer nachhaltigen Entwicklung auf breiter Basis diskutieren und anstoßen. In diesem Zusammenhang beabsichtigt die Landesregierung, den Südtiroler Landtag ausführlich und vertiefend über die strategischen Ansätze der Landesregierung für eine nachhaltige Entwicklung zu informieren, kündigte gestern der Landeshauptmann im Rahmen der Pressekonferenz nach der Regierungssitzung an.

Diesem Ansinnen folgte noch am gestrigen Dienstag ein Schreiben an die Präsidentin des Südtiroler Landtages, Rita Mattei, sowie an die Fraktionsvorsitzenden. Darin schlägt der Landeshauptmann im Namen der Landesregierung vor, für die nächste Landtagssession im September einen entsprechenden Rahmen für den Nachhaltigkeitsbericht der Landesregierung vorzusehen.

lpa

Alle Meldungen zu: