Donnerstag, 04. Februar 2021

Nawalny – Vertraute wegen Verletzung der Corona-Regeln angeklagt

Die russischen Sicherheitsbehörden treiben ihr Vorgehen gegen Anhänger des inhaftierten Kreml-Kritikers Alexej Nawalny voran. Seine Vertraute Ljubow Sobol wurde wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Auflagen angeklagt, weil sie laut ihrem Anwalt im vergangenen Monat zu einem landesweiten Protest aufgerufen hatte.

Alexej Nawalny wurde zu einer Haftstrafe von 3,5 Jahren verurteilt.
Alexej Nawalny wurde zu einer Haftstrafe von 3,5 Jahren verurteilt. - Foto: © APA/afp / ALEXANDER NEMENOV
Der Fall ist Teil des Vorgehens der Polizei gegen Nawalny-Verbündete, die gegen die Inhaftierung des führenden Oppositionellen Tausende Menschen mobilisieren.

Auf den Widersacher von Präsident Wladimir Putin war im August ein Giftanschlag verübt worden. Nach seiner Behandlung und Genesung in Deutschland wurde er bei seiner Rückkehr nach Russland im Jänner umgehend festgenommen.

Am Dienstag wurde Nawalny zu einer mehrjährigen Haftstrafe verurteilt, weil er gegen Bewährungsauflagen verstoßen haben soll. Der Kreml-Kritiker bezeichnet das Verfahren als politisch motiviert und macht Putin persönlich für den Giftanschlag verantwortlich. Die Regierung weist jede Beteiligung von sich.

apa