Montag, 11. November 2013

„Nein zu Stabilitätsgesetz ohne deutliches Zeichen für Autonomie“

Die Leitung der Volkspartei hat am Montagnachmittag Resümee über die Aussprache der SVP-Delegation mit Staatspräsident Giorgio Napolitano vom vergangenen Freitag gezogen und beschlossen, gegen das anstehende Stabilitätsgesetz zu stimmen, sofern die Regierung grundsätzliche Entscheidungen für die Südtirol-Autonomie weiterhin verzögert.

stol