Sonntag, 7. Februar 2021

Netanyahu empört und Palästinenser erfreut über IStGH

Israels Regierungschef Benjamin Netanyahu hat erbost auf ein Urteil des Internationalen Strafgerichtshofs (IStGH) reagiert, die Ermittlungen wegen Kriegsverbrechen in den palästinensischen Gebieten ermöglicht. „Wir werden diese Verdrehung des Rechts mit allen Mitteln bekämpfen“, erklärte Netanyahu am Samstag. Die Entscheidung des Gerichts sei „reiner Antisemitismus“. Die radikalislamische Hamas und der palästinensische Ministerpräsident Mohammed Shtayyeh begrüßten das Urteil.

Israels Premier Netanyahu. - Foto: © APA (AFP/Archiv) / MARC ISRAEL SELLEM









apa

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by