Montag, 04. Mai 2020

Neue Phase, neue Eigenerklärung

Pünktlich zum Beginn der Phase 2 am Montag in Italien hat das Innenministerium eine neue Version der Eigenerklärung zum Download bereit gestellt.

Mit der neuen Phase in Italien gibt es seit Montag auch eine neue Eigenerklärung.
Mit der neuen Phase in Italien gibt es seit Montag auch eine neue Eigenerklärung. - Foto: © ANSA / Immagine tratta dal sito del Vim
Die neue Eigenerklärung kann auf der Homepage des Innenministeriums heruntergeladen werden. Auch haben die kontrollierenden Ordnungshüter weiterhin Formulare zum Ausfüllen bei sich.

Weiterhin zulässig sei jedoch auch die vorangegangene Version der Eigenerklärung, hier müssten allerdings die nicht mehr gültigen Textpassagen ausgestrichen werden.



Wie Repubblica.it berichtet, sei das Mitführen der Eigenerklärung für jegliche Art der Bewegung zwar formell weiterhin verpflichtend, die Regierung habe jedoch angekündigt, künftig einige Ausnahmen zu erlauben, etwa beim Joggen oder auf dem Weg zur Arbeit, wo künftig auch ein Mitarbeiter-Ausweis ausreichen soll.

Conte: „Die Zukunft des Landes liegt in unseren Händen“

Mit dem heutigen Montag beschreitet Italien „Phase 2“ nach dem Lockdown: Rund 4,5 Millionen Bürger kehren an ihren Arbeitsplatz zurück, Verwandte und Beziehungspartner in derselben Region dürfen besucht werden, zahlreiche Unternehmen und Betriebe nehmen die Arbeit wieder auf.

Es sei ein neues Kapitel, das man zusammen schreiben müsse, mit Vertrauen und Verantwortung, erklärte Ministerpräsident Giuseppe Conte auf Facebook.

Mit den neuen Öffnungen steige erneut die Gefahr der Ansteckung. „Heute wie nie zuvor liegt die Zukunft unseres Landes in unseren Händen. Zusammenarbeit, Gemeinschaftssinn und das Einhalten der Regeln sind noch wichtiger als vorher.“

Domani comincerà la fase 2 dell’emergenza, quella della convivenza con il virus. Sarà una nuova pagina che dovremo...

Pubblicato da Giuseppe Conte su Domenica 3 maggio 2020

liz

Schlagwörter: