Montag, 11. Mai 2020

Neue Runde der Post-Brexit-Gespräche Großbritanniens mit EU

Großbritannien und die EU starten am Montag die 3. Runde ihrer Gespräche über die künftigen Beziehungen nach dem Brexit.

Großbritannien war am 31. Jänner aus der EU ausgetreten.
Großbritannien war am 31. Jänner aus der EU ausgetreten. - Foto: © APA (Archiv/AFP) / JOHN THYS
In einer Videokonferenz am Nachmittag beraten zunächst der EU-Verhandlungsführer Michel Barnier und sein britischer Kollege David Frost. Über die Woche verteilt finden dann Gespräche auf Expertenebene statt. Über die Ergebnisse soll am Freitag berichtet werden.

Großbritannien war am 31. Jänner aus der EU ausgetreten. In der Übergangsphase bis Jahresende bleibt das Land noch im EU-Binnenmarkt und in der Zollunion. In dieser Zeit wollen beide Seiten insbesondere ein Handelsabkommen vereinbaren. Die bisherigen Gesprächsrunden haben aber kaum Fortschritte gebracht. Eine mögliche Verlängerung der Verhandlungsphase über das Jahresende hinaus lehnt London bisher strikt ab. Darüber müsste bis Ende Juni entschieden werden.

apa