Sonntag, 24. März 2019

„Neue Seidenstraße“: Maas kritisiert Rom

Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat sich kritisch über Italiens Teilnahme am chinesischen „Seidenstraßen“-Projekt geäußert. „Sollten einige Länder glauben, man kann mit den Chinesen clevere Geschäfte machen, werden sie sich wundern und irgendwann in Abhängigkeiten aufwachen“, sagte Maas der „Welt am Sonntag“.

Ungeachtet internationaler Bedenken hat Italien am Samstag seinen Einstieg in das chinesische Mega-Infrastrukturprojekt „Neue Seidenstraße“ in die Wege geleitet. - Foto: ANSA
Ungeachtet internationaler Bedenken hat Italien am Samstag seinen Einstieg in das chinesische Mega-Infrastrukturprojekt „Neue Seidenstraße“ in die Wege geleitet. - Foto: ANSA

stol