Dienstag, 19. Mai 2020

Neue Verordnung: Einreise nach Südtirol wird massiv erleichtert

Am Dienstag hat Landeshauptmann Arno Kompatscher eine neue Verordnung zur Vorbeugung und Bewältigung des epidemiologischen Notstandes aufgrund von Covid-19 unterzeichnet. Es gibt große Erleichterungen bei der Einreise nach Südtirol, auch für Erntehelfer aus Nicht-EU-Staaten. Außerdem gibt es endlich einen Termin für die Öffnung der Fitnessstudios.

Landeshauptmann Arno Kompatscher stellte am Dienstag die neue Verordnung vor.
Badge Local
Landeshauptmann Arno Kompatscher stellte am Dienstag die neue Verordnung vor. - Foto: © lpa
Mit der neuen Dringlichkeitsmaßnahme werden einerseits Bestimmungen des sogenannten Dekrets 18. Mai von Ministerpräsident Giuseppe Conte für Südtirol übernommen, andererseits auch einige Regelungen des weiterhin voll gültigen Landesgesetzes präzisiert und ergänzt.Hier die wichtigsten Punkte:

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen



Quarantänebestimmungen aufgehoben

Die Quarantänebestimmungen wurden aufgehoben. Wer aus Arbeitsgründen oder auch aus medizinischen Gründen nach Südtirol einreist, muss sich nun hierzulande nicht mehr in Quarantäne begeben. Dasselbe gilt für Studenten, Schüler und Lehrlinge, die nach Österreich müssen und wieder zurückkommen. Die 72-Stundenbeschränkung für Aufenthalte außerhalb Südtirols ist also obsolet.

Regelung für Nicht-EU-Bürger

Arbeiter, die aus nicht EU-Ländern kommen, müssen zwar für 14 Tage in Quarantäne, dürfen allerdings in dieser Zeit der Quarantäne trotzdem arbeiten. Gerade für die Landwirtschaft stellt dieser Punkt eine enorme Erleichterung dar.

2-Meter-Pflicht bleibt bestehen

Wie berichtet, bleibt die 2-Meter-Abstand-Regelung bis auf Weiteres aufrecht.

Sport

Einzelsportarten und auch Sportarten in Kleingruppen unter Anleitung eines Trainers sind erlaubt. Der Trainer hat auf die Einhaltung der Regeln zu achten.

Mannschaftssport und Kontaktsportarten hingegen sind weiter NICHT erlaubt.

Eigenerklärung und Bewegungsfreiheit

Innerhalb der Region Trentino-Südtirol gilt überall die Bewegungsfreiheit ohne Eigenerklärung, ab 3. Juni kann man dann auch zwischen den anderen Regionen ohne besonderen Grund hin und her pendeln. Ab 3. Juni herrscht völlige Einreisefreiheit nach Italien für alle europäischen Staaten.

Fitnesstudios öffnen am 25. Mai

Die Fitnessstudios können in Südtirol ab 25. Mai, wie im restlichen Staatsgebiet, öffnen. Die Regeln werden derzeit festgelegt.

Veranstaltungen/Theater/Kino

Die einzelnen Landesabteilungen werden nun die Regeln für diese Sparten festgelegt, um diese dann einer kommenden Verordnung zu berücksichtigen.

Lehr- und Fachabschlüsse

Lehrlingen und Berufsfachschülern soll auch in Corona-Zeiten der Weg zum Lehrabschluss nicht verschlossen bleiben. Davon sind die Bildungslandesräte Philipp Achammer und Giuliano Vettorato überzeugt. Sie haben daher eine Sonderregelung für die diesjährigen Lehrabschluss- und Diplomprüfungen vorgeschlagen, der die Landesregierung am Dienstag zugestimmt hat.

Appell des Landeshauptmanns

Das Virus ist weiter da, die Pandemie und der Notstand noch lange nicht überwunden. Leider halten sich, so der LH, gerade im privaten Bereich sehr viele nicht an die notwendigen Regeln. Deshalb werde nun stark kontrolliert und auch gestraft.

vs