Sonntag, 27. März 2022

Neuer Schlagabtausch zwischen Orban und Selenskyj

Der Schlagabtausch zwischen dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj und dem ungarischen rechtsnationalen Premier Viktor Orban hat am heutigen Sonntag im ungarischen Staatsrundfunk eine Fortsetzung gefunden.

Orban greift Selenskyj an. - Foto: © APA/afp / ARIS OIKONOMOU

Im Zusammenhang mit der beruflichen Vergangenheit von Selenskyj betonte Orban: „Ich bin Jurist, lebe mit dem Wissen, das ich in der Welt des Rechts sammelte. Wer jedoch ein Schauspieler ist, der arbeitet mit diesem Wissen, das er als Schauspieler sammelte.“

Die Orban-Kritik gegen den „Schauspieler“ Selenskyj bezeichnen Medien als Eigentor, denn Selenskyj sei wie Orban Jurist, habe er doch im Jahr 2000 ein Rechtsdiplom an der Nationalen Wirtschaftsuniversität erlangt, schrieb das Onlineportal „Telex.hu“.

Der ukrainische Präsident hatte am Donnerstag in seiner Rede auf dem EU-Gipfel Orban erneut aufgefordert, endlich eine klare Position zu Russland zu beziehen. Orban weist ukrainische Forderungen nach Waffentransporten durch Ungarn, ungarischen Waffenlieferungen für die Ukraine sowie nach einem Importverbot für russisches Öl und Gas zurück.

apa

Kommentare
Kommentar verfassen
Bitte melden Sie sich an um einen Kommentar zu schreiben
senden
hans gruber
5. April 2022 09:59
Zunehmend,s Kaspertheater auf der politischen Bühne zu erkennen. Niveaulos was Orban da von sich gibt, klingt nach gekauften Titel....