Freitag, 11. September 2020

NGO-Schiff „Open Arms“ rettet 77 Personen

Das spanische Rettungsschiff „Open Arms“ hat in der Nacht auf Freitag in internationalen Gewässern 77 Migranten gerettet, darunter elf Frauen und zwei Kinder. Sie befanden sich an Bord eines seeuntauglichen Schiffes, wie die Hilfsorganisation Proactiva Open Arms am Freitag mitteilte.

Die Menschen, die seit 3 Tagen unterwegs seien, hätten weder Wasser noch Lebensmittel an Bord.
Die Menschen, die seit 3 Tagen unterwegs seien, hätten weder Wasser noch Lebensmittel an Bord. - Foto: © APA/afp / RICARDO GARCIA VILANOVA
160 Menschen befinden sich derzeit an Bord der „Open Arms“ und warten auf einen Hafen, der dem Schiff zugewiesen wird. Die spanische NGO erklärte, Rettungseinsätze im Mittelmeer weiterführen zu wollen.

Die Hilfsorganisation „Alarm Phone“ berichtete unterdessen, einen Hilferuf eines Bootes mit 65 Menschen an Bord in maltesischen Gewässern erhalten zu haben. Die Menschen, die seit 3 Tagen unterwegs seien, hätten weder Wasser noch Lebensmittel an Bord. Die Wetterlage habe sich verschlechtert. Für die Menschen sei noch keine Hilfe in Sicht.

apa

Schlagwörter: