Samstag, 06. Juli 2019

Nordkorea wirft ausgewiesenem Australier Spionage vor

Nordkorea hat einem mittlerweile aus der Haft entlassenen und ausgewiesenen australischen Studenten staatsfeindliche Umtriebe vorgeworfen. Zwei Tage nach der Ausreise des 29-jährigen Alek Sigley nannten die Medien des abgeschotteten Staates am Samstag Anstiftung zu Verbrechen gegen Nordkorea über das Internet sowie Spionage als Gründe für die Verhaftung des Australiers.

Sigley will wieder zu einem normalen Leben zurückkehren Foto: APA (AFP)
Sigley will wieder zu einem normalen Leben zurückkehren Foto: APA (AFP)

stol