Montag, 20. Januar 2020

Norwegens Mitte-Rechts-Regierung verliert Mehrheit

Norwegens Mitte-Rechts-Regierung verliert ihre Mehrheit im Parlament. Nach einem Streit über die Rückkehr einer mutmaßlichen IS-Anhängerin aus Syrien hat die rechtspopulistische Fortschrittspartei FrP am Montag angekündigt, sich aus dem Regierungsbündnis zurückzuziehen.

Chefin der im Fortschrittspartei, Siv Jensen.
Chefin der im Fortschrittspartei, Siv Jensen. - Foto: © APA (AFP/NTB Scanpix) / FREDRIK VARFJELL

apa