Montag, 8. Februar 2021

Nur 23 Stimmen Unterschied bei Wahl in Liechtenstein

Die beiden konservativen Volksparteien und Koalitionspartner in Liechtenstein trennen nach den Parlamentswahlen in dem kleinen Fürstentum nur 23 Stimmen. Sowohl die Fortschrittliche Bürgerpartei (FBP) als auch die Vaterländische Union (VU) kamen am Sonntag bei der Abstimmung der rund 20.000 Wahlberechtigten auf 35,9 Prozent. Die VU führte mit knappem Vorsprung. Die Partei nominierte Daniel Risch für das Amt des Regierungschefs.

Liechtensteiner Regierungschef-Kandidat Daniel Risch (VU). - Foto: © APA (KEYSTONE) / GIAN EHRENZELLER









apa

Stellenanzeigen


Teilzeit






Teilzeit





powered by