Sonntag, 25. Januar 2015

Oberhofer warnt vor flächendeckendem CLIL-Unterricht

„Ich möchte die gut gemeinten Absichten des Projekts nicht anzweifeln. Auf dem Papier klingt vieles gut. Allerdings sollte der Landesregierung bewusst sein, dass neben den angeblichen Vorteilen, die der CLIL-Unterricht bieten mag, auch die Nachteile zu bedenken sind“, warnt die freiheitliche Landtagsabgeordnete Tamara Oberhofer, welche selbst im Sprachenlyzeum maturiert und anschließend Französisch und Russisch an der Universität in Innsbruck studiert hat.

Badge Local
Foto: © STOL

stol