Dienstag, 03. März 2020

Oberschulzentrum „Gandhi“ wird erweitert

Eine Machbarkeitsstudie zeigt die beste Lösung für die Erweiterung des italienischsprachigen Oberschulzentrums „Gandhi“ in Meran. Nun muss die Landesregierung darüber befinden.

Das Oberschulzentrum in Meran.
Badge Local
Das Oberschulzentrum in Meran. - Foto: © ki
Das Oberschulzentrum „Gandhi“ in der Meraner Karl-Wolf-Straße 36 beherbergt mehrere Schulen italienischer Muttersprache. Um den aktuell 635 Schülern ausreichend Platz zu bieten, soll das Schulzentrum erweitert werden. Dafür hat eine Machbarkeitsstudie Lösungen für eine Erweiterung aufgezeigt. Ein Projekt wurde dabei als beste Lösung definiert, weil es in Punkto Sicherheit, Kosten und Zeiten (ohne den Schulbetrieb einzuschränken) überzeugen konnte. Dazu gibt es auch bereits eine positive Stellungnahme vonseiten der Abteilung Hochbau, von Bautenlandesrat Massimo Bessone ebenso auch von Schulamtsleiter Vincenzo Gullotta und von den Verantwortlichen des Schulzentrums. „Nach einem Jahr der Vorbereitung gibt es nun ein erstes konkretes Erweiterungsprojekt. Dieses ist bereits in das dreijährige Bautenprogramm, das vor Kurzem von der Landesregierung genehmigt wurde, enthalten“, sagt Landesrat Bessone.

Am Montag hat Architekt Matteo Scagno die Machbarkeitsstudie sowie die möglichen Projektvarianten bei einem Lokalaugenschein vorgestellt. Darin ist ein Holzzubau vorgesehen, in dem unter anderem 3 weitere Klassenräume Platz finden sollen. Damit bereitet sich die Schule auf den anhaltenden Aufwärtstrend bei den Schülerzahlen vor. Sobald die Landesregierung grünes Licht zum Raumprogramm gibt, kann die Projektierung bis Ende 2020 abgeschlossen werden. Die Arbeiten könnten dann im April/Mai 2021 vergeben werden, mit einem Bauabschluss wird Ende August 2021 gerechnet.

lpa/stol