Mittwoch, 22. Februar 2017

Obstruktion: Dicke Luft bei den Freiheitlichen

Dass Obmann Walter Blaas bei der von Andreas Pöder begonnenen Obstruktion munter mitmachte, wird nicht von allen geteilt.

„Wie ein Anhängsel von Pöder“ hat sich Blaas benommen, findet Fraktionssprecher Pius Leitner.
Badge Local
„Wie ein Anhängsel von Pöder“ hat sich Blaas benommen, findet Fraktionssprecher Pius Leitner. - Foto: © STOL

„Wie ein Anhängsel von Pöder“ habe sich Blaas benommen, findet Fraktionssprecher Pius Leitner.

Den Landtag lahm zu legen, war nie Sache der Freiheitlichen. „Ohne meine Stimme wäre Julia Unterbergers Reform der Geschäftsordnung seinerzeit nicht durchgegangen“, so Leitner. Dafür hat er damals Prügel von der Opposition bezogen. „Doch ich stehe dazu. Unterschiedliche Sichtweisen sind auszutragen, aber mit Formalitäten alles lahm zu legen, ist nicht mein Ding.“

Umso mehr ärgerten er und Ulli Mair sich darüber, dass Walter Blaas sich als Obmann der größten Oppositionspartei vor den Karren von Fliegengewicht Pöder spannen ließ. Walter Blaas kontert, er könne für sich selbst entscheiden.

D/bv

Den vollständigen Artikel und alle Hintergründe gibt es in der aktuellen Ausgabe des Tagblatts "Dolomiten".

stol