Dienstag, 23. März 2021

„Ocean Viking“ darf gerettete Bootsmigranten nach Sizilien bringen

Das Schiff „Ocean Viking“ der Hilfsorganisation SOS Mediterranee darf mehr als 100 gerettete Bootsmigranten auf die italienische Insel Sizilien bringen. Die italienischen Behörden hätten den Hafen in Augusta zugewiesen, teilte die Organisation am Dienstag mit. Die Ankunft dort war für die Mittagszeit geplant.

Das Rettungsschiff Ocean Viking darf auf Sizilien landen.
Das Rettungsschiff Ocean Viking darf auf Sizilien landen. - Foto: © APA (AFP) / ALESSANDRO SERRANO
In der vergangenen Woche hatte das Team der „Ocean Viking“ in zwei Rettungsaktionen insgesamt 116 in Seenot geratene Migranten an Bord genommen. Fünf Menschen wurden demnach positiv auf Corona getestet und befinden sich in Isolation.

Viele Menschen wagen von der Küste Libyens aus in kleinen Booten die riskante Fahrt über das Mittelmeer in Richtung Europa. Das Bürgerkriegsland in Nordafrika ist ein zentrales Transitgebiet für sie. Die privaten Rettungsaktionen sind politisch umstritten. Meist können die Hilfsschiffe in Italien anlegen, manchmal auch in Malta. Libyens Küstenwache bringt außerdem viele Bootsmigranten zurück in das nordafrikanische Land. Nach UN-Angaben verloren in diesem Jahr etwas mehr als 230 Migranten ihr Leben im zentralen Mittelmeer.



dpa