Freitag, 20. September 2019

Österreichisches Parlament sagt Ja zum Doppelpass für Südtiroler

Im österreichischen Parlament hat sich am Donnerstag eine große Mehrheit für die Wiedererlangung der österreichischen Staatsbürgerschaft für die Südtiroler ausgesprochen.

APA
Badge Local
APA

In einer Aussendung zeigt sich der SVP-Club der Alt- Mandatare erfreut. Die geplante Wiederverleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft an Südtiroler sei ein „bedeutendes europäisches Zeichen des österreichischen Vaterlandes. Die Resolution des Nationalrates sei „richtungsweisend und eine klare politische Willensbekundung.“ Dies stellt der Vorsitzende des SVP-Clubs, Dr. Bruno Hosp, in einer Presseaussendung fest. 

Auch die Süd-Tiroler Freiheit (STF) betont in einer Aussendung, dass dies ein sehr wichtiger Beschluss für Südtirol sei, da nach der letzten Regierung jetzt auch das österreichische Parlament ein klares Bekenntnis zur doppelten Staatsbürgerschaft für die Südtiroler abgelegt hat. Die Süd-Tiroler Freiheit fordere die Regierung daher auf, zeitnah mit Südtirol und Italien Gespräche zu führen und im Anschluss daran einen Gesetzesvorschlag vorzulegen. Es gelte jetzt gemeinsam und über alle Parteigrenzen hinweg für eine rasche Umsetzung zu sorgen.

Diese Entscheidung sei eine zutiefst europäische Geste Österreichs, mit der im Sinne eines grenzenlosen Europas Staatsgrenzen überwunden werden. Österreich folgt damit auch der internationalen Entwicklung, welche autochthonen Minderheiten und Bevölkerungsgruppen - die aus politischen Gründen die eigene Staatsbürgerschaft verloren haben - den Wiedererwerb derselben ermöglicht, so STF abschließend..

stol