Donnerstag, 10. Oktober 2019

Papst akzeptiert Rücktritt von Weihbischof aus New York

Papst Franziskus hat das Rücktrittsgesuch eines unter dem Verdacht sexuellen Missbrauchs stehenden New Yorker Weihbischofs akzeptiert.

Papst Franziskus.
Papst Franziskus. - Foto: © APA (AFP) / ANDREAS SOLARO

Der Vatikan gab die Entscheidung des katholischen Kirchenoberhaupts am Donnerstag bekannt, ohne eine Begründung zu nennen. Wegen der Missbrauchsvorwürfe war Weihbischof John Jenik aber bereits seit knapp einem Jahr von seinem Amt suspendiert gewesen.

Der 75-Jährige wird beschuldigt, in den achtziger Jahren in seinem privaten Landhaus einen männlichen Teenager wiederholt sexuell missbraucht zu haben. Jenik war damals Priester im New Yorker Stadtbezirk Bronx.

US-Kardinal Timothy Dolan begründete die Suspendierung Jeniks im vergangenen Jahr damit, dass ein Laiengremium die Vorwürfe für „glaubwürdig und fundiert“ befunden habe. Jenik weist die Vorwürfe zurück. Die katholische Kirche in den USA ist in den vergangenen Jahren immer wieder von Enthüllungen über sexuellen Missbrauch erschüttert worden.

apa