Donnerstag, 24. Januar 2019

Papst beginnt offizielles Besuchsprogramm in Panama

Mit einem Empfang im Präsidentenpalast in Panama-Stadt hat Papst Franziskus am Donnerstagvormittag (Ortszeit) sein offizielles Besuchsprogramm in dem zentralamerikanischen Land begonnen. Präsident Juan Carlos Varela und seine Gattin Lorena Castillo begrüßten das Kirchenoberhaupt am Palasteingang, wie Kathpress berichtete.

Anlass der Papstreise ist der in Panama stattfindende Weltjugendtag. - Foto: APA (AFP)
Anlass der Papstreise ist der in Panama stattfindende Weltjugendtag. - Foto: APA (AFP)

Anlass der Papstreise ist der Weltjugendtag, der derzeit in Panama stattfindet. Im Amtssitz des Präsidenten zeigte sich der Papst kurz auf dem Balkon einer kleinen Gruppe von Menschen, die sich auf der schmalen Straße zwischen Strand und Palast eingefunden hatte. Anschließend zogen sich Franziskus sowie Varela und dessen Frau zu einem persönlichen Gespräch zurück. Juan Carlos Varela ist seit Mai 2014 Staatsoberhaupt Panamas; vorher war er bereits fünf Jahre lang Vizepräsident.

Bei dem üblichen Austausch von Geschenken überreichte der Papst dem Präsidenten die offizielle Medaille zur Papstreise zum Weltjugendtag, gefasst in einem Holzrahmen auf blauem Samt. Die Medaille zeigt die Patronin Panamas, Santa Maria La Antigua, vor dem Hintergrund der Kathedrale von Panama.

Im Anschluss an die Begegnung begibt sich der Papst in den Palacio Bolivar, den Sitz des Außenministeriums. Dort wird er eine Rede an 700 Vertreter aus Politik, Diplomatie, Wirtschaft und Zivilgesellschaft halten.

apa

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen

stol