Sonntag, 06. September 2020

Papst beim Angelus-Gebet: „Tratsch ist schlimmer als das Coronavirus“

Der Papst hat die Gläubigen beim Angelus-Gebet am Sonntag aufgefordert, sich nicht Klatsch und Tratsch hinzugeben.

Papst Franziskus hält nichts von Tratsch und Klatsch.
Papst Franziskus hält nichts von Tratsch und Klatsch. - Foto: © APA (AFP) / VATICAN MEDIA
„Tratsch ist eine Pest, die schlimmer als das Coronavirus ist“, warnte der Papst, der vor den zerstörerischen Auswirkungen des Klatsches auf die Gemeinschaften warnte.

Böses Gerede könne Familien, Gemeinschaften oder eine Pfarre zerstören, vor allem aber das Herz. „Tratsch schließt das Herz einer Gemeinschaft. Der große Tratscher ist der Teufel, der immer Negatives über die anderen sagt. Er ist der Lügner, der an der Einheit der Kirche rüttelt“, sagte der Papst den auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen.

Ausdrücklich wandte sich Franziskus gegen die Unsitten, nur die halbe Wahrheit zu sagen, den Ruf einer Person zu schädigen oder schlichtweg falsche Dinge zu behaupten. „Bemühen wir uns zum Verzicht auf Tratsch“, mahnte der Papst.

apa

Schlagwörter: