Dienstag, 11. Mai 2021

Papst Franziskus empfängt deutschen Außenminister Maas zu Privataudienz

Als erster deutscher Bundesaußenminister seit fast 20 Jahren wird Heiko Maas am Mittwoch vom Papst zu einer Privataudienz empfangen.

Am Mittwoch wird Papst Franziskus den deutschen Außenminister Heiko Maas empfangen.
Am Mittwoch wird Papst Franziskus den deutschen Außenminister Heiko Maas empfangen. - Foto: © APA/afp / VINCENZO PINTO
Bei dem Vier-Augen-Gespräch mit Franziskus dürfte es unter anderem um dessen Irak-Reise im März gehen. Damit habe Franziskus „eindrucksvoll gezeigt, welche Wirkung die Kirche noch immer als diplomatischer Global Player für Aussöhnung und Frieden entfalten kann“, sagte Maas vor seiner Abreise.

Der letzte deutsche Außenminister, der von einem Papst zu einer Privataudienz empfangen wurde, war Joschka Fischer 2003. Maas trifft auch den Sekretär des Heiligen Stuhls für die Beziehungen zu anderen Staaten – also quasi den Außenminister – Erzbischof Paul Richard Gallagher. Es gibt einige heikle Themen die bei dem Besuch des Katholiken und ehemaligen Messdieners Maas im Vatikan zur Sprache kommen könnten.

Nach seinem Besuch im Vatikan wird Maas mit dem italienischen Außenminister Luigi Di Maio über die Bemühungen um eine Konfliktlösung in Libyen und die Themen Flucht und Migration sprechen. In den vergangenen Wochen haben private Seenotretter beobachtet, dass sich wieder sehr viele Migranten in Schlauchbooten und kleinen Holzschiffen auf die gefährliche Fahrt über das Mittelmeer Richtung Europa machen.

psy