Montag, 25. März 2019

Papst in Wallfahrtsort Loreto eingetroffen

Papst Franziskus ist am Montag zu einem eintägigen Besuch im mittelitalienischen Wallfahrtsort Loreto eingetroffen. An Bord eines Hubschraubers landete der Papst in der Kleinstadt nahe Ancona und zelebrierte eine Messe in der Basilika vom Heiligen Haus.

Große Menschenmengen warte auf die Ankunft des Papstes. - Foto: AP
Große Menschenmengen warte auf die Ankunft des Papstes. - Foto: AP

In der Basilika werden der Tradition nach Teile von Marias Geburtshaus aus Nazareth verwahrt, wo ihr der Erzengel Gabriel die Nachricht der Geburt Jesu verkündet haben soll. Im Inneren der Wallfahrtskirche befinden sich die drei Wände des Hauses aus Nazareth, die Kreuzritter 1294 nach Loreto brachten.

Erwartet wird, dass der Papst ein eigenes Schreiben zur Jugendsynode vom vergangenen Oktober unterzeichnet und veröffentlicht. Die Bischofssynode zum Thema „Jugend, Glaube und Berufungsunterscheidung“ fand vom 3. bis 28. Oktober 2018 in Rom statt. Mit dem nachsynodalen Schreiben will Franziskus deren Ergebnisse und Folgen zusammenfassen.

Der Papst trifft in Loreto Mitglieder des Kapuzinerordens, die für den Wallfahrtsort zuständig sind, sowie einige Kranke. Im Anschluss hält er auf dem Kirchenplatz eine Rede an die Gläubigen; es folgt das mittägliche Angelus-Gebet. Seine Rückkehr im Vatikan wird für 15.45 Uhr erwartet.

apa

stol