Sonntag, 10. Februar 2019

Papst plädiert für entschlossenen Kampf gegen Menschenhandel

Papst Franziskus hat beim Angelus-Gebet am Sonntag die Staaten zu einem entschlossenen Vorgehen gegen Menschenhandel aufgerufen. Der Heilige Vater rief die Staaten auf, die Kräfte zu vereinen, um die „Plage der Schlepperei“ zu besiegen.

Franziskus bat die auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen, zusammen gegen die Ausbeutung von Menschen zu beten.
Franziskus bat die auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen, zusammen gegen die Ausbeutung von Menschen zu beten.

„Wir können zusammenarbeiten und Fälle von Ausbeutung und Versklavung von Männern, Frauen und Kindern anzeigen“, sagte der Papst. Er dankte all jenen Menschen, die sich gegen Menschenhandel einsetzen, vor allem viele Ordensschwestern.

Franziskus bat die auf dem Petersplatz versammelten Gläubigen, zusammen gegen die Ausbeutung von Menschen zu beten.

apa

stol