Donnerstag, 11. April 2019

Papst: „Schlepperei ist Verbrechen gegen Menschlichkeit”

Der Papst hat Schlepperei als Verbrechen gegen die Menschlichkeit bezeichnet. Menschenhandel sei eine unannehmbare Verletzung der Freiheit und der Würde der Opfer, sagte der Papst im Gespräch mit den Teilnehmern an der internationalen Konferenz gegen Menschenhandel, die am Donnerstag im Vatikan zu Ende ging.

Papst Franziskus wirbt für Menschlichkeit. - Foto: APA (AFP/Archiv)
Papst Franziskus wirbt für Menschlichkeit. - Foto: APA (AFP/Archiv)

stol