Samstag, 5. Oktober 2019

Pariser Messerangreifer hatte Kontakt zu Salafisten

Der Tatverdächtige im Fall der tödlichen Messerattacke im Pariser Polizeihauptquartier hat den Ermittlern zufolge mit mutmaßlichen Salafisten Kontakt gehabt. Der 45-Jährige sei vor rund zehn Jahren zum Islam konvertiert und Anhänger einer radikalen Interpretation der Religion gewesen, sagte Chefermittler Jean-François Ricard am Samstag bei einer Pressekonferenz in Paris.

Seit Freitag ermitteln Anti-Terror-Fahnder. - Foto: © APA (AFP) / BERTRAND GUAY









apa