Sonntag, 20. Januar 2013

Parteien wollen "saubere Listen"

Nur untadelige Kandidaten mit sauberer Weste sollen sich in Italien den Wählern präsentieren. Vor allem Berlusconis Partei diskutiert heftig über prominente Politiker, die ins Visier der Justiz geraten sind.

stol