Dienstag, 03. Februar 2015

"Patient kommt erst an zweiter Stelle"

Nach dem der SVP-Parteiausschuss am Montagabend die Gesundheitsreforrm gutgeheißen hat, hat Landesrätin Martha Stocker den Sozialpartnern und den Patientenorganisationen ihr überarbeitetes Reformmodell zur Südtiroler Sanität vorgestellt. An deren grundsätzlicher Zustimmung zur Reform hat sich nichts geändert, allerdings macht sich auch etwas Ernüchterung breit.

Erst die Verwaltung, dann erst der Patient?
Badge Local
Erst die Verwaltung, dann erst der Patient? - Foto: © shutterstock

stol