Mittwoch, 03. Juli 2019

Peking wirft London „Einmischung” in Hongkong-Krise vor

Im Streit um den Umgang mit der Protestbewegung in Hongkong hat China die Kritik der britische Regierung mit scharfen Worten zurückgewiesen. Der chinesische Botschafter in London beschwerte sich am Mittwoch über eine „Einmischung” des Vereinigten Königreichs und warnte vor einer Verschlechterung der Beziehungen. Die britische Regierung zitierte den Botschafter ins Außenministerium in London.

Foto: APA (AFP)
Foto: APA (AFP)

stol