Donnerstag, 26. April 2018

Performance-Plan 2018-20 genehmigt: Über 900 Leistungen

Die Landesregierung hat den Performance-Plan 2018-20 genehmigt. Er setzt 188 Wirkungsziele, um die Landesverwaltung noch bürgernäher und moderner zu machen.

Mit dem Performance-Plan 2018-20, den die Landesregierung in dieser Woche genehmigt hat, setzt sich die Verwaltung fast 200 Ziele, um wirkungsvoll, bürgernah und transparent zu arbeiten - Foto: LPA
Badge Local
Mit dem Performance-Plan 2018-20, den die Landesregierung in dieser Woche genehmigt hat, setzt sich die Verwaltung fast 200 Ziele, um wirkungsvoll, bürgernah und transparent zu arbeiten - Foto: LPA - Foto: © LPA

Alljährlich unterzieht sich die Landesverwaltung einer internen Überprüfung, um Leistungen, Ressourcen und Ziele mit einer ganzheitlichen Sichtweise zu analysieren. Der sogenannte Performance-Plan ist ein mehrjähriges Planungsinstrument, das eng an die Haushaltserstellung geknüpft ist. Darin werden wichtige strategische Projekte und deren Umsetzung definiert. "Der Performance-Plan ist ein wichtiges Instrument für eine bürgernahe, moderne Verwaltung. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Dienste und Leistungen so zu gestalten, dass sie von Bürgern und Unternehmen gut und unkompliziert wahrgenommen werden", betont die zuständige Landesrätin Waltraud Deeg.

Dreijahresplan für Personal

Planbarkeit sei eine wichtige Voraussetzung um effiziente Leistungen für die Bürger weiterentwickeln und umsetzen zu können. Dies gelte in besonderer Weise auch für die Mitarbeitenden innerhalb der Landesverwaltung. Aus diesem Grund sei künftig die Erarbeitung eines Dreijahresplanes auch für den Bereich Personal vorgesehen.

„Das Personal der Landesverwaltung ist ein zentraler Faktor auf dem Weg zu einer noch bürgerfreundlicheren und modernen Verwaltung. Mit der Einführung des Dreijahresplanes geben wir Sicherheit und Planbarkeit an die Mitarbeitenden weiter“, erklärt Landesrätin Deeg.

Für mehr Transparenz und kritischer Analyse 

Der Performance-Plan umfasst in diesem Jahr 800 Seiten, 188 Wirkungsziele, 272 Entwicklungsschwerpunkte und mehr als 935 Leistungen. Er entsteht aus der Zusammenarbeit zwischen den Ressorts, den Abteilungen und Ämtern, die sich intensiv und in einer kritischen Analyse mit ihren Strukturen auseinandersetzen. Koordiniert wird der Performance-Plan von der Generaldirektion durch das Organisationsamt.

Neben einer ganzheitlichen Planung und Steuerung ist beim Performance-Plan auch der Aspekt der Transparenz wesentlich. "Es geht darum, allen Interessierten einen konkreten Einblick in die umfassende Tätigkeit der Landesverwaltung zu geben. Tagtäglich wird nämlich gar einiges geleistet, das aber oftmals keine große Beachtung findet", sagt Deeg. Der Performance-Plan kann daher auf der Transparenzseite der Landesverwaltung unter www.provinz.bz.it/de/transparente-verwaltung.asp eingesehen werden.

lpa

stol