Freitag, 21. Mai 2021

Pharmafirmen sagen armen Ländern 3,5 Milliarden Impfdosen zu

Die Pharmakonzerne Pfizer, Moderna und Johnson & Johnson wollen 3,5 Milliarden Corona-Impfstoffdosen für arme Länder zur Verfügung stellen. Diese Menge sagten sie auf dem Welt-Gesundheitsgipfel in Rom für die Jahre 2021 und 2022 zu.

Von der Leyen in Rom zu Gast. - Foto: © APA/AFP / TIZIANA FABI









apa