Montag, 28. Januar 2019

Philippinische Armee riegelt Stadt nach Anschlag ab

Nach dem Terroranschlag auf eine katholische Kathedrale mit mindestens 21 Todesopfern haben Sicherheitskräfte auf den Philippinen die Stadt Jolo weitgehend abgeriegelt. Polizei und Armee errichteten am Montag rund um die Stadt im Süden des Landes Straßensperren. Immer noch läuft die Suche nach den Tätern. Die Terrororganisation „Islamischer Staat” (IS) reklamierte den Anschlag für sich.

Der IS reklamierte das Attentat in der katholischen Kathedrale für sich. - Foto: APA (AFP)
Der IS reklamierte das Attentat in der katholischen Kathedrale für sich. - Foto: APA (AFP)

stol