Samstag, 05. Mai 2018

Podiumsdiskussion: „Selbstbestimmung – ein gefährlicher Traum?!“

Am Freitag hat im Bildungshaus Lichtenburg in Nals eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Selbstbestimmung – ein gefährlicher Traum?!“ stattgefunden.

RAI-Journalistin Gudrun Esser, Journalist Ulrich Ladurner, Arno Rainer vom Südtiroler Schützenbund, Ex-Senator Karl Zeller und der Deutsch-Katalane Heiko Kraft. Foto: Verena Geier
Badge Local
RAI-Journalistin Gudrun Esser, Journalist Ulrich Ladurner, Arno Rainer vom Südtiroler Schützenbund, Ex-Senator Karl Zeller und der Deutsch-Katalane Heiko Kraft. Foto: Verena Geier

Am Podium diskutierten Ex-Senator Karl Zeller, der Journalist Ulrich Ladurner, Arno Rainer vom Südtiroler Schützenbund und der Deutsch-Katalane Heiko Kraft. Der Abend wurde von der RAI-Journalistin Gudrun Esser moderiert.

Selbstbestimmung ja oder nein?

Nachdem Ladurner und Kraft über ihre Erfahrungen im Fall Katalonien referiert hatten, wurde auch besprochen, wie realistisch die Forderungen nach Selbstbestimmung für Südtirol sein könnten.

Ex-Senator Zeller war der Meinung, dass die Selbstbestimmung den Südtirolern zwar grundsätzlich zustehe, diese aber nur im Falle einer massiven Unterdrückung der Südtiroler eingefordert werden könne.

Für Rainer hingegen stelle die Abhaltung eines Selbstbestimmungs-Referendums den einzig vernünftigen Weg dar, um die umstrittene Frage der stattlichen Zugehörigkeit auf friedlichem und demokratischem Weg zu klären.

70% der Südtiroler für Abspaltung

Zeller kritisierte die unklaren Mehrheiten beim katalanischen Referendum. In Südtirol würden sich seiner Meinung nach wohl 70% für die Abspaltung aussprechen. Rainer sagte, dass es dann die Aufgabe der Politik wäre, auf ein Selbstbestimmungsreferendum hinzuarbeiten, wenn es in der Bevölkerung tatsächlich eine so große Zustimmung dafür gebe.

Zeller relativierte daraufhin seine Aussage und meinte dies sei nur dann der Fall, wenn die Autonomie in Gefahr sei. Zeller ergänzte, dass es zudem unklar sei, wie es nach einer Abstimmung weiter gehen solle.

stol/ssb

stol