Sonntag, 12. Juli 2015

Pöder fordert mehr Engagement für Jugenkultur

Andreas Pöder bemängelt, dass die Jugendkultur aus dem Kulturgesetz von Landesrat Philipp Achammer gänzlich ausgeklammert bleibt.

Badge Local

"Auch die Jugendkultur gehört in ein Südtiroler Kulturgesetz", schlägt der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion im Zusammenhang mit dem Kulturgesetzentwurf von Landesrat Philipp Achammer vor. Pöder zeigte sich überrascht, dass die Landesregierung die Jugendkultur im Kulturgesetz nicht erwähne.

"Es gibt im deutschen Sprachraum sowohl in Österreich als auch in Deutschland erfolgreiche Landesprojekte  zur Förderung der Kinder- und Jugendkultur", so Pöder. "Dabei geht es nicht allein um die Förderung junger Kulturschaffender. Derzeit findet sich im Kulturgesetz kein Hinweis auf Jugendkultur und Kinderkultur."

Pöder ist der Meinung, dass Jugendkultur sich selten synchron zur Erwachsenen- bzw. Gesellschaftskultur entwickeln würde. Deshalb fordert er, dass sie im Kulturgesetz eigens erwähnt und in geeigneter Weise unterstützt werde.

stol