Donnerstag, 04. Juli 2019

Putin lässt Papst fast eine Stunde lang warten

Der russische Präsident Wladimir Putin hat am Donnerstag zum dritten Mal Papst Franziskus getroffen. Er ließ den Papst 50 Minuten lang warten. Ursprünglich war die Privataudienz um 13.15 Uhr geplant. Schon bei dem ersten Treffen mit Franziskus 2013 war Putin mit einer Verspätung von 50 Minuten erschienen. Beim zweiten Treffen 2015 kam er 70 Minuten zu spät

Der Papst empfing Putin mit einem Lächeln und einem festen Händedruck. - Foto: Ansa
Der Papst empfing Putin mit einem Lächeln und einem festen Händedruck. - Foto: Ansa

stol